05 Mrz

„Biber am Mohrbach“

Pfadfinder starten Naturschutzprojekt „Biber am Mohrbach“

Am Samstag 03.März starteten die Wölflinge des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) Stamm Kurpfalz Ramstein das Artenschutzprojekt „Biber am Mohrbach“. In Unmittelbarer  Nähe des Pfadfinderzentrums Ramstein beobachteten die Mitglieder schon seit mehreren Monaten den neuen Bewohner von Ramstein. Nach Recherchen in verschiedenen Medien hat man schon einiges von dem unter Naturschutz stehenden Biber in Erfahrung gebracht. Nun ging es aber dran, mehr über den Biber am Mohrbach zu erkunden. Die größte Sensation war die Entdeckung der Spur des Bibers im noch frischen Schnee. Es gab auch keinen Zweifel an den Spuren, da diese durch den breiten Biberschwanz einmalig sind und im Schnee sehr schön zu sehen waren. Gleich an drei Stellen haben wir diese, an der ca. 50 m langen Strecke am Mohrbach, in Augenschein genommen. Wir Katalogisierten diese und gingen daran die Bäume, die auf der kurzen Bachstrecke seines Revieres, vom Biber schon zu Fall gebracht wurden zu zählen. Hierbei nahmen wir nur die Bäume größer 20 cm Durchmesser in unserer Liste auf. Das Ergebnis: 6 Bäume größer 20 cm gefällt, 4 Bäume von Bissspuren deutlich gekennzeichnet, ein Baum größer 40 cm Durchmesser gefällt. Soweit die Beobachtungen vor Ort. Wir machten uns unter der Leitung unseres Projektleiters Berthold Müller auch gleich daran weiter zu Planen um unsere Entdeckung der Öffentlichkeit vorzustellen. So luden wir direkt unseren Stadtbürgermeister Ralf Hechler ein, sich ein Bild von unserem Projekt zu machen. Dieser ließ es sich nicht nehmen direkt vorbeizukommen und sich ein Bild über unsere Arbeit und Entdeckung, vor Ort zu machen. Es wurde vereinbart, dass wir verschieden Infotafeln aufstellen, um der Öffentlichkeit, weitere Gruppen und Interessierten von unserem Artenschutzprojekt zu berichten und sie an unserer Arbeit teilhaben zu lassen. Da wir unser Stammesthing (Vollversammlung) am Nachmittag im Pfadfinderzentrum hatten berichteten wir dort aktuell von dem Projekt und stellten den Dringlichkeitsantrag, eine Wildkamera für unser Projekt anzuschaffen. Dies wurde auch einstimmig genehmigt. Das war ein ereignisreicher Tag für uns Wölflinge.

Baum, gekennzeichnet vom Biber

Baum zernagt vom Biber

Unsere Wölflinge mit Bürgermeister Ralf Hechler

05 Mrz

Winterlager 2018

Pfadfinder in Süßer Mission unterwegs

Am Wochenende vom 16. bis 18.02. waren die Pfadfinder des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) Stamm Kurpfalz Ramstein auf einer süßen Mission in Falkenstein am Donnersberg unterwegs. Das traditionelle Winterlager fand dieses Jahr im Freizeitzentrum Falkenstein unter dem Thema „Charlie und die Schokoladenfabrik“ statt. Die Geschichte des kleinen Charlie Bucket, der mit seinen Eltern und seinen vier Großeltern in ärmlichen Verhältnissen in einem kleinen Haus zusammenlebt. Von seinen Großeltern hört Charlie die fantastischen Geschichten über Wonkas Schokoladenfabrik, die in der Nähe von Charlies Zuhause steht und die keine gewöhnliche Fabrik ist. Dann lässt Willy Wonka, der geheimnisvolle Besitzer der Schokoladenfabrik, in der Zeitung verlautbaren, dass er in fünf Tafeln der Wonkaschokolade goldene Tickets versteckt hat. Wer sie findet, hat die einmalige Chance, die Fabrik von innen zu besichtigen. Das Liesen sich die motivierten Wölflinge, Pfadfinder und Ranger/Rover nicht zweimal sagen und starteten in das Programm um die begehrten Tickets, in verschiedenen Spielen, Aufgaben und Wettkämpfen ging es Darum diese zu ergattern.  So konnte man am Sonntag die Schokoladenfabrik, die durch einem geheimen Zugang auf der Burg Falkenstein erreicht werden konnte, mit den goldenen Tickets einen Besuch abstatten.

Ein weiterer Höhepunkt des Winterlagers war die Versprechensfeier. Ein besonderes Ereignis für jeden Pfadfinder, bei dem im Schein des Lagerfeuers bei Gitarrenklängen und Tschai feierlich von den neuen Mitgliedern das Pfadfinderversprechen abgelegt wird.

Ein herzlicher Dank gilt den Stadtwerken Ramstein-Miesenbach für eine Spende über 300 €, die für die Durchführung der Jugendfreizeit verwendet wurde.

AG Bau der neuen Schokoladenfarik aus Süßigkeiten

Gruppe vor dem Eingang der Schokoladenfabrik auf der Burg

Die neue Schokoladenfabrik

03 Mrz

Stammesthing 2018

Stammesthing 2018

Am Samstag, den 03. März 2018, fand das Stammesthing, die Mitgliedervollversammlung, des Stamm Kurpfalz Ramstein e.V. auf dem Pfadfinderzentrum Kurpfalz statt.

Das diesjährige Stammesthing brachte einige Neuerungen in der Stammesführung mit sich:
Der bisherige Stammesführer Nils Rossel und sein Stellvertreter Markus Himmerlich wurden erneut für zwei Jahre in die Stammesführung gewählt. Neu dazu gekommen sind Anton Hoffmann und Jonas Scherne als weitere Stellvertreter der Stammesführung.
Schatzmeister (Kassenwart) Jürgen Divivier, der 30 Jahre aktives Mitglied des Stammesrats und 20 Jahre Schatzmeister des Stammes war, legte sein Amt nieder und ließ sich nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen. Ihm gilt ein besonderer Dank für sein langjähriges, gutes Engagement im Verein.
Die Mitgliederversammlung wählte Philipp Mägel zum neuen Schatzmeister des Stammes. Wir hoffen auf gute Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute.

Die neue Stammesführung bedankt sich für das Vertrauen der Mitgliederversammlung und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten zwei Jahren.

Stammesthing 2018

Neue Stammesführung: (von links) Philipp Mägel, Anton Hoffmann, Nils Rossel, Markus Himmerlich, Jonas Scherne

Alte Stammesführung: (von links) Nils Rossel, Markus Himmerlich, Jürgen Divivier

 

 

 

01 Dez

Sofahajk 2017

Am Wochenende vom 24.-26.11. fand das Sofahajk des Landesverbandes statt und unsere Pfadfinderstufe hat natürlich auch teilgenommen. Für unsere Pfadfinderstufe war dies generell die erste Teilnahme an dieser Art von Aktion. Bei einem Sofahajk treffen sich die einzelnen Gruppen an unterschiedlichen Orten wie dem jeweiligen Stammesheim oder bei einer Familie privat und lösen dort die verschiedenen Aufgaben, welche sie im Laufe des Wochenendes vom LV online geschickt bekommen.

Thematik war der Dreh eines Filmes, der aus vielen einzelnen Szenen der jeweiligen Sippen zu einem großen Endprodukt zusammengeschnitten wurde. Der Film „Schwarze Schatten über Speckbach“ handelt von einem doppelten Mordfall in dem kleinen und unbekümmerten Dorf Speckbach und der Aufdeckung der schuldigen Person durch den Detektiv Leichenberger und seine Assistentin Fräulein Rosa. Das Interessante beim Drehen war, dass wir das Drehbuch nicht kannten und auch nicht jede Szene gedreht haben. So haben wir, wenn ein Akt aus fünf Szenen bestand, immer nur eine der Szenen auch wirklich gedreht.

Gekrönt wurde der lange Drehtag (Samstag) von frisch gebackenen Pizzas aus unserem Steinofen.

Sonntags endete das Sofahajk mit einer Oscarverleihung für die das beste Abendessen, die beste Werbung einer Sippe und die besten Protagonisten beim Filmdreh. Anschließend konnten wir uns den ersehnten Film noch anschauen, der ohne unser Mitwirken sicherlich nur halb so gut geworden wäre!

 

02 Nov

Diskussionsrunde Grillfest und Kerb

Das Grillfest hat eine lange Tradition im Stamm, jedoch gibt es offensichtlich einen großen Interessenmangel seitens vieler Mitglieder. Der Getränkestand an der Ramsteiner Kerwe macht nicht so große Probleme wie das Grillfest, dennoch besteht hier auch Handlungsbedarf für einen reibungslosen Organisationsablauf.

Deshalb haben wir uns zu einer Diskussionsrunde getroffen, bei der jeder seine Ideen und Wünsche zur Organisation dieser Aktionen dazugeben konnte.

Hier das Protokoll zur Diskussionsrunde zu den Themen Grillfest und Kerb. Falls jemand, der an dem Tag nicht konnte und sich noch in einem der Organisationsteams einbringen will, darf er sich gerne bei Nils melden. Auch Ideen/Vorschläge können aktuell noch nachgereicht werden und den Teams an die Hand gegeben werden als mögliche Hilfe.

02 Nov

Halloween-Lager der Wölflinge

Dieses Jahr gab es nicht nur eine R/R Nachtwanderung, sondern auch ein Halloween Lager für die Wölfinge! Hier haben wir Kürbisse geschnitzt, eine kleine Nachtwanderung gemacht, den Film Monster House geschaut und eine Leinwand wölflingstypisch gestaltet. Begleitet wurde die Übernachtung von Essen, das wahrlich für Halloween geeignet war: Schimmlige Nudeln mit Blut als Sauce und dazu gab es Finger von alten Mumien. Als Nachspeise gab es dann noch kleine Gespenster auf Brownies aus Innereien.

 

02 Nov

Keniafahrt der Pfadfinder

Drei Mitglieder vom Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)- Stamm Kurpfalz aus Ramstein waren im Zeitraum der Herbstferien drei Wochen in Kenia.

Insgesamt fuhren 20 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Rheinland- Pfalz und dem Saarland nach Kenia, um dort die Schul- und Landwirtschaftsprojekte des Kenia- Fördervereins „Watoto Kabisa“ und ihre Mitarbeiter selbst sowie natürlich auch das Land und seine Bewohner kennenzulernen. Es ist ein wahrhaft umfassendes, wirklich großes Projekt, das der BdP-Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar angestoßen hat: Watoto Kabisa will in Kenia ganz konkret mit Unterstützung von Pfadfindern aus Deutschland und Kenia die Lebenslage der Kinder verbessern („Watoto Kabisa“ steht für „Kinder stärken“). Das geschieht auf vielfältige Weise. Schulen werden unterstützt bei der Sicherung der Schulspeisung, Eltern wird geholfen, das Schulgeld aufzubringen, über die Schulen wird die Pfadfinderkluft verteilt. Die Arbeit erfolgt im Dreiklang BdP, kenianische Pfadfinder (KSA) und der Organisation Cadamic. Der Förderverein arbeitet komplett ehrenamtlich, damit wirklich 100 Prozent der Spenden nach Kenia gehen. Das Konzept eines Fördervereins hat vor allem den Vorteil, feste Budgets in festen Zeiträumen sinnvoll einplanen und durch eine derartige Gewährleistung CADAMIC die nötige Sicherheit für weitere Projekte geben zu können. Dies war bereits die zweite Keniareise des BdP- Pfadfinder- Landesverbands Rheinland- Pfalz/Saar, welcher den Förderverein 2010 ins Leben gerufen hat und seitdem finanziell und mit Rat und Tat zur Seite steht.


Die Reiseberichte beider Keniafahrten sowie weitere Informationen zu Watoto Kabisa und wie Spenden oder auch eine Mitgliedschaft möglich sind, kann auf https://keniarps.wordpress.com/ nachgelesen werden.

28 Apr

Märchenwanderung am 08.05.17

Märchenwanderung für Jugendsammelwoche
Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des BdP Stamm Kurpfalz Ramstein e.V. haben sich eine besondere Aktion zur Jugendsammelwoche des Landesjugendrings RLP ausgedacht.

Wir laden alle Stammesmitglieder, Eltern, Bekannte und die Bevölkerung zu einer Märchenwanderung mit Fackeln und verschiedenen Posten ein. Bei der Wanderung werden neben Märchen auch Projekte, die wir durch unsere Sammelergebnisse bei den letzten Jugendsammelwochen gefördert und finanziert haben, vorgestellt.

Startpunkt ist am Montag 08.Mai um 18:00 Uhr
am Pfadfinderzentrum, Ramsteiner Feld 3, in Ramstein.

Die Aktion ist Kostenlos, wir bitten aber am Schluss der Veranstaltung um eine kleine oder auch größere Spende für die Jugendsammelwoche.

Info für die Wölflinge: Anstelle der Gruppenstunde am 08.05. könnt ihr mit euren Eltern an der Märchenwanderung teilnehmen.

Weitere Infos:
Vom 1. Mai bis 11. Mai 2017 sind die Pfadfindergruppen auch in Ramstein beim Sammeln unterwegs. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Schirmherrin der Sammlung ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Jugendsammelwoche ist durch den Erlaubnisbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier vom 19.07.2016, Aktenzeichen 15/750-2/23 genehmigt und wird in ihrer Durchführung behördlich überwacht.

 

Märchenwanderung und Jugendsammelwoche

27 Feb

Winterlager 2017 – Pfadfinder auf Detektivmission

Am Wochenende vom 17. bis 19.02. waren die Pfadfinder des Stamm Kurpfalz Ramstein auf einer Detektivmission im Raum Landau unterwegs. Das traditionelle Winterlager fand dieses Jahr im Freizeitzentrum Neuscharfeneck unter dem Thema „Die ???“ statt. Voller Entsetzen mussten die motivierten Wölflinge, Pfadfinder und Ranger/Rover feststellen, dass ihre Fahnen vom Bösewicht Victor Hugenay geraubt wurden. Um die gestohlenen Fahnen rechtzeitig für die Versprechensfeier zurück zu erlangen, wurden sie mithilfe der „???“ zu Detektiven ausgebildet. So konnten die vorgefundenen Hinweise kombiniert und Victor Hugenay überführt werden. Nach dem Sieg über den Bösewicht fand dann am Abend die Aufnahme in die Stufen bei der Versprechensfeier statt. Im Schein des Lagerfeuers bei Gitarrenklängen und Tschai feierten die neu angelernten Detektive ihren Sieg über den Fahnendieb und konnten beruhigt das Wochenende ausklingen lassen.
Ein herzlicher Dank gilt den Stadtwerken Ramstein-Miesenbach für die Bezuschussung der Jugendfreizeit mit einer Spende über 300€, wodurch der Lagerbeitrag für die Teilnehmer wesentlich gesenkt werden konnte.

10 Mai

Neue Gruppe

Wir suchen DICH: Du bist zwischen 10 und 12 Jahre alt und interessiert daran, viel Spaß, Spannung, und Gemeinschaft draußen in der Natur zu erleben?
Dann bist du bei den Pfadfindern genau richtig! Zusammen mit Dir möchten wir eine neue Gruppe, eine „Sippe“, in der Pfadfinderstufe gründen.

Gruppenstunden: Jede Woche treffen wir uns mit abwechslungsreichem, spannendem Programm am Pfadfinderzentrum in Ramstein

23. Mai 2016 – Save the date!
Die erste Gruppenstunde der neuen Sippe findet am 23.05. von 17:30 – 19 Uhr am Pfadfinderzentrum statt.

Flyer

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen